Geschichte der Parteifreien Nußdorfer

1990 wurden die Freien Wähler für Nußdorf (FWN) als eigenständige politische Gruppierung gegründet, die heute (Stand 2014) 72 Mitglieder umfasst. Erstes Ziel war, eine eigene Liste für die anstehenden Gemeinderatswahlen zu bilden, um zur bis dahin existierenden Einheitsliste eine echte Alternative darzustellen. Man wollte sich von den etablierten Parteien klar distanzieren und damals wie heute parteifrei, demokratisch, kritisch und unabhängig agieren.

Noch im Gründungsjahr schafften es die freien Wähler für Nußdorf gleich auf Anhieb vier Gemeinderäte zu stellen. Schon bei den nächsten Gemeinderatswahlen 1996 sowie 2002 besetzten die Freien Wähler (FWN) fünf Sitze im Gemeinderat. Bei der letzten Gemeinderatswahl im Jahr 2008 konnte das Wahlergebnis mit sechs Vertretungen im Gemeinderat noch einmal gesteigert werden.

2013 haben die Freien Wähler für Nußdorf (FWN) ihren Namen geändert um Verwechslungen mit einer anderen bestehenden Wählergruppierung vorzubeugen. Die Menschen und das Programm bleiben gleich. Mit dem neuen Namen „Parteifreie Nußdorfer“ stellen sie eines ihrer Leitwörter (parteifrei, unabhängig, kritisch, demokratisch) in den Titel. Damit betonen sie ihre Arbeitsweise in der Kommunalpolitik.

Die Parteifreien Nußdorfer sind nunmehr schon seit 25 Jahren eine feste Größe in Nußdorf, sie haben viele Projekte angestoßen, vorangetrieben und wollen auch weiterhin die Zukunft unseres Dorfes positiv mitgestalten.